Jungfrau


Die Jungfrau allgemein
Für die Jungfrau ist die Arbeit das Salz des Lebens. Ihre Aufgaben verrichtet sie mit peinlichster Sorgfalt. Jungfrauen möchten etwas sinnvolles tun. Dabei gehen sie sehr organisiert und strukturiert vor. Chaos und Improvisation sind ihnen ein Gräuel. Jungfrauen sind Kopfmenschen, sie stehen mit beiden Beinen auf dem Boden. Jungfrauen arbeiten zielstrebig, vernünftig und verlässlich. Sie passen sich dem Arbeitsprozess und dem Betrieb bestmöglich an. Daher sind sie  die idealen Angestellten. Neben Stier und Steinbock gehört die Jungfrau als drittes Zeichen dem Erdelement an. Während der Stier die Fruchtbarkeit darstellt und der Steinbock, die Erde, die die Saat bewahrt, stellt die Jungfrau die Ernteeinbringerin dar. Sie führt zuende, was andere begonnen haben. Ganz anders als der Löwe, sucht sie nicht das Rampenlicht. Sie bleibt lieber im Hintergrund und beobachtet das Geschehen aus der Distanz. Ihre Bescheidenheit hält sie aber nicht davon ab, Besitz und Werte anzustreben. Ihre Ausgaben sind daher oft sehr hoch, auch weil sie großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen. Sie lieben teure Cremes und ordentliche, zu jedem Anlass passende, Garderobe. Als Erscheinung werden Jungfrauen oft ihren Namen gerecht. Sie haben alle etwas Reines, Sauberes an sich, das sehr anziehend wirkt.


Der Jungfrau-Mann
Der Jungfraumann ist eher ein schüchterner Vertreter seines Geschlechts. Er ist nicht der Typ, der Frauen anspricht. Lieber lässt er sich ansprechen. Aber auch nach dem Kennenlernen zeigt der Jungfraumann keine überschwänglichen Gefühle. Er ist ein Kopfmensch, auch in der Wahl seiner Partnerin. Kritisch und wählerisch wägt er alle Für und Wider ab, bevor er sich für die Eine entscheidet. Hat er die Richtige aber einmal gefunden, ist er ein überaus treuer Ehemann und verantwortungsvoller Vater. Seine große Ordnungsliebe könnte jedoch die ein oder andere Dame verwirren. Wundern Sie sich nicht, wenn er beim ersten gemeinsamen Essen in seiner Wohnung den Tischstaubsauger herausholt und die Krümel entfernt. Jungfrauen sind halt Perfektionisten, die manchmal Prioritäten falsch beurteilen. Böse Zungen behaupten sie haben eine Buchhalterseele. Das stimmt nicht ganz, denn der Jungfraumann kann in der Erfüllung seiner Aufgaben ein großes Maß an Kreativität an den Tag legen. Viele kluge und kreative Köpfe waren Jungfrauen: Goethe, Hegel, Tolstoi, um nur einige zu nennen, waren Jungfrauen.



Die Jungfrau-Frau
Die typische Jungfrau ist meist zurückhaltend und vernünftig. Sie gibt ihren Gefühlen nicht so leicht nach. Dabei wirkt sie aber so süß unschuldig und rein, sodass Männer durchaus engagiert sind. Sie würden gerne dieses unschuldige und unnahbare Wesen erobern und beschützen. Das brauchen sie aber gar nicht, denn die Jungfrau-Frau ist meist selbstständig und kann aufgrund ihres Organisationstalentes und ihrer Vernunft ein wohlhabendes eigenständiges Leben führen. Da sie aber ein Familienmensch und eine hervorragende Mutter und Hausfrau ist, wird sie nach gründlicher Überlegung den Hafen der Ehe ansteuern. Bei der Wahl ihres Partners achtet die Jungfrau-Frau auf ein sicheres Einkommen, denn sie liebt Schmuck, schöne Kleidung und teure Kosmetik. Ihr Erscheinungsbild ist daher sehr gepflegt und sauber. Sie bewegt sich anmutig und neigt zu einem grazilen, schlanken Körper. Vorzeige Jungfrau ist das Topmodell Claudia Schiffer. Besondere Glückssteine sind der Smaragd und der gelbe Jaspis. Beide wirken entgiftend und verjüngend.



Die Jungfrau als Kind
Das Jungfrau – Kind ist vorsichtig und bedacht. Es stürmt nicht einfach drauflos, es wägt jeden Schritt gut ab. Wie alle Kinder, klettert es gerne auf ein Gerüst, es gibt sich aber mit den unteren Sprossen zufrieden. Wenn andere Eltern ihre Sprösslinge stoppen müssen, müssen Eltern von Jungfrau – Kindern ihre Kleinen ermuntern, ihnen gut zureden. Sie sind schon sehr früh vernünftig und man braucht sich als Eltern keine Sorgen zu machen. Diese Kinder brauchen eine geordnete Umgebung mit festen Tagesabläufen und Riten. Sie lieben es jeden Abend vor dem schlafen gehen eine Geschichte vorgelesen zu bekommen. Wundern Sie sich nicht, wenn es immer die gleiche Geschichte sein soll. Feste Rituale geben ihnen Stärke und Sicherheit.



Die Jungfrau als Chef/Kollege
Die Jungfrau als Chef kann schon sehr pingelig sein. Ihre eigene Ordnungs- und Strukturliebe verlangt sie auch von ihren Mitarbeitern. Dabei kann sie äußerst pedantisch sein. Auf der anderen Seite finden ihre Mitarbeiter einen gut organisierten Arbeitsplatz vor. Auf sie kann man sich verlassen, ihr Geschäftssinn gepaart mit ihrer analytischen Fähigkeit beschert ihren Angestellten einen sicheren Arbeitsplatz. Allerdings macht ihre Sparsamkeit auch vor ihnen nicht halt und so fällt das Weihnachtsgeld meist knapp aus. Unangenehm ist auch ihre überkritische Art. Die Arbeitsergebnisse werden genausten geprüft und verglichen und so müssen die Mitarbeiter des öfteren ihre Sachen überarbeiten.
Der Jungfraukollege ist vorsichtig und reserviert. Man wird nicht schnell warm mit ihm. Erkennt man aber einmal seine Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit, wird man ihn als Kollegen zu schätzen wissen. Große Einladungen wird man von ihm nicht erwarten können, da steht seine Sparsamkeit im Weg. Aber man kann sich in jeder Situation auf ihn verlassen.

Sternzeichen Jungfrau

Google