Schütze


Der Schütze allgemein
Der Schütze ist ein Wanderer. Ein Wanderer auf der Suche nach Weisheit und dem Sinn des Lebens. Sie sind erklärte Idealisten, mit einem unbedingten Anspruch auf Wahrheit. Dicht gefolgt von seinem Wahrheitssinn kommt seine Abenteuerlust. In ihnen pocht eine große, heimliche Sehnsucht, die sie in fremde Länder treibt. Es ist die Sehnsucht nach dem Fremden nach anderen Ländern, anderen Philosophien und anderen Möglichkeiten. Neben Löwe und Widder zählt der Schütze zu den Feuerzeichen- energiegeladen und temperamentvoll, verlangen sie mehr vom Leben. Sie wollen etwas erleben. So sucht sich der Schütze meist auch interessante Berufe, die ihn geistig herausfordern und innerlich erfüllen. Meist ist es ein Schütze, der Denkanstöße gibt. Ihre Weisheit basiert auf einem soliden Wissen, das sie ständig erweitern. Dieser progressive Wanderer liebt die Herausforderung, die ihm eine Veränderung ermöglicht. Stillstand bedeutet für ihn Rückschritt. Daher sorgen sie für beruflichen und privaten Wechsel. Mit negativen Trennungsängsten hält sich ein Schütze nicht auf. Schützen sind aber nicht nur Selbstmotivierer, sie holen mit ihrer freundlichen optimistischen Art auch stets, andere aus dem Seelentief. Man kann sich keinen loyaleren Freund, als den Schützen vorstellen. Mit Rat und Tat wird er immer zur Seite stehen und eine stabile, auf Dauer angelegte Freundschaft, pflegen.


Der Schütze-Mann
Der Schützemann will die ganze Welt erobern, insbesondere die Damenwelt. Er liebt es zu schäkern und zu verführen. Für ihn ist der Flirt ein Spiel, dessen er niemals müde wird. Weil er so witzig, unterhaltsam und spontan ist, fliegen die Frauen auf ihn. Diese sollten ihn aber lieber an der langen lassen, denn er liebt die Freiheit. Wichtiger als der Sex, ist ihm der intellektuelle Austausch mit der Partnerin. Auch hier liebt er das Ideelle. Der Schütze - Mann will sich mit seiner Partnerin austauschen. Glücklich macht ihn eine Beziehung, in der beide Partner gleichberechtigt miteinander leben und einander Freiräume gewähren. Seine Partnerin sollte nicht an ihm klammern oder ihn mit Eifersüchteleien behelligen, wenn sie ihn nicht vertreiben möchte. Lässt sie ihm aber die notwendige Freiheit, die er braucht, wird sie einen aufregenden Partner erleben, mit dem es nie langweilig oder spießig wird. Auch im Berufsleben liebt der die Freiheit und das Ungewöhnliche. Als Reiseleiter oder Tourismustrendscout ist der Schütze unschlagbar. Aber auch als Journalist oder Lehrer wird er sehr erfolgreich sein. Es eignen sich viele Berufe für den Schützen, nur nicht der des Schreibtischtäters.



Die Schütze-Frau
Diese optimistische und selbstbewusste Frau ist sehr auf ihre Unabhängigkeit bedacht. Sie liebt zwar eine feste Beziehung, aber mit den nötigen Freiräumen. Sie braucht Trubel und Bewegung im Leben. Der Mann ihrer Träume sollte kein Langweiler sein, sondern ihr möglichst viele Abenteuer bieten. Ein Abenteuer wäre die Mutterrolle, in der sie äußerst ehrgeizig agiert. Sie achtet sehr auf die Bildung ihrer Kinder und darauf, dass sie sportliche und musische Hobbys pflegen. Vielleicht sind sie manchmal zu ehrgeizig. Die Ansprüche an sich werden oftmals auf die Kinder übertragen. Und Ansprüche stellt die Schützedame jede  Menge: Sie möchte eine aufregende Karriere machen in einem Job, der ihr Sinn und Erfüllung gibt, sie möchte mehrere Kinder haben und natürlich einen aufregenden Partner, mit dem es niemals langweilig wird. Und da die Schützefrau neben Ehrgeiz auch Glück besitzt, gehen ihre Wünsche meist in Erfüllung.



Der Schütze als Kind
Das Schütze – Baby ist ein besonders putziges, aufgewecktes Mäuschen. Es ist immer freundlich und unkompliziert. Man kann es überall hin mitnehmen, ob auf Reisen, auf Partys oder Ausflügen, es liebt die Abwechslung und den Trubel. Es liebt aber auch die Freiheit und findet Verbote unerträglich. Eltern sollten geschickt die Energie ihres Sprösslings in richtige Bahnen lenken. In Sportvereinen, Theaterclubs oder Musikschulen können sie ihre überschüssige Energie einsetzen. Besonders positiv muss man den Gerechtigkeitssinn des kleinen Schützen erwähnen. Ganz gleich ob es die jüngeren Geschwister oder unbeholfene Mitschüler sind, er setzt sich immer für die Schwächeren ein. Niemals würde er einen Schwächeren ärgern oder hänseln, das verbietet sein Gerechtigkeitssinn. Eltern sollten den grenzenlosen Optimismus ein wenig bremsen und ihnen erklären, dass zur Erreichung eigener Ziele auch Maß und Disziplin nötig sind.



Der Schütze als Chef/Kollege
Der Schützechef ist gerecht, großmütig und verantwortungsbewusst. Sein Führungsstil ist nicht autoritär, lieber gibt er seinen Mitarbeitern Denkanstöße und fordert sie geistig heraus. Er ermutigt sie zu Fortbildungen und Fernkursen und bereichert sie mit seiner Bildung. Sie pflegen ein freundschaftliches Verhältnis zu ihren Mitarbeitern, möchten aber auch geachtet und respektiert werden. Kritik äußert er direkt ohne Umschweife. Er neigt auch zu Taktlosigkeit, die ihn in so manches Fettnäpfchen treten lässt. Es ist seine offene, direkte Art, mit der auch so mancher Kollege seine Probleme hat. Ein Schütze sagt frei heraus, was er denkt. Damit können manche nicht gut umgehen, schon gar nicht, wenn der Schütze damit den Nagel auf den Kopf trifft. Auf der anderen Seite, weiß man woran man bei ihm ist und Ihr Humor und ihr Charme machen sowieso wieder einiges wett. Er ist  kein Schmeichler und Komplimentemacher. Er ist ein Gerechtigkeitsfanatiker, dem Ehrlichkeit über alles geht.

Sternzeichen Schütze

Google