Steinbock


Der Steinbock allgemein
Der Steinbock ist ein ruhiger Mensch. Er hat einen stillen, zurückhaltenden und unaufdringlichen Charakter. Das Rampenlicht ist nicht sein Metier. Aber bescheiden ist er deshalb nicht. Er will Erfolg, und das um jeden Preis. Und dazu die ständigen und stetige Verbesserung ihres gesellschaftlichen Status. Mit viel Konzentration, Geduld und Ausdauer strebt er einen sicheren und dauerhaften Erfolg an. Er möchte die Gewissheit haben, abgesichert zu sein, seine Familie auch ernähren und allen einen gewissen Lebensstandart bieten zu können. So zögern viele Steinböcke die Ehe länger hinaus als andere Zeichen. Der Steinbock hat den Aufstieg und das Ziel vor Augen und legt sich dafür ins Zeug. Ähnlich wie beim Stier, ist auch der Steinbock nicht der schnellste, dafür überzeugt er mit Beharrlichkeit. Er wird sein Ziel erreichen und Sicherheit und Stabilität dazu.
Manche empfinden den Steinbock als kühl und unnahbar. Er braucht jedoch nur Zeit, bis er Vertrauen gefasst hat. Aber das bewahrt ihn auch vor Fehleinschätzungen und Verletzungen, mit denen der Steinbock nicht gut umgehen kann. Sie sind dafür gute Menschenkenner, denen man nichts vormachen kann. Wer aber einmal sein Herz erobert hat, wird einen treuen, lebenslangen Freund haben.


Der Steinbock-Mann
Der Steinbock-Mann hat eine raue Schale und einen weichen Kern. Stets ist er besorgt um seine  Sicherheit.  Er neigt zu Grübeleien und plagt sich oft mit Existenzängsten herum. Daher plant er seine Karriere systematisch mit viel Ausdauer und Beharrlichkeit. Meist erreicht er auch seinen Wunsch nach einem eigenen Heim mit einem finanziellen Sicherheitspölsterchen. Frauen finden in ihm einen starken und verlässlichen Partner, der zwar meist sehr ernst ist, dafür aber treu und verantwortungsbewusst. Dem Steinbock-Mann umgibt zwar die Ausstrahlung „kühl und unnahbar“, aber gerade das macht ihn für Frauen so interessant. Sensible Frauen fühlen, dass in diesem ruhigen, besonnenen Menschen ein leidenschaftlicher Vulkan brodelt. Der Steinbock hat zwei Gesichter, wobei dass zweite nur Menschen offenbart wird, die sein hundertprozentiges Vertauen besitzen. Tief in seiner Seele ist er ein Romantiker. Zu gerne würde er im Mondschein mit seiner Liebsten spazieren gehen. Doch sein Herrscherplanet Saturn zwingt ihn zur Ernsthaftigkeit und zur Karriereplanung. Er ist ein Hauptgewinn für Stiere oder Jungfrauen, die wie er nach Sicherheit streben. Er ist verlässlich, liebevoll und stets bemüht, seinen Lieben einen guten Lebensstandard zu bieten.



Die Steinbock-Frau
Die Steinbock-Frau erscheint etwas unterkühlt und unnahbar. Sie umgibt eine  Aura des geheimnisvollen. Es ist aber Vorsicht, die sie so still erscheinen lässt. Sie ist dem Element Erde zugeordnet und dementsprechend auf Stabilität und Festigkeit bedacht. Der Mann ihrer Träume sollte daher ein gesichertes Einkommen mitbringen, zuverlässig und ausdauernd sein. Optimal wären Jungfrauen oder Stiere, die ebenfalls nach Sicherheit streben. Sie achten aber auch auf ihre Selbstständigkeit und darauf, sich selbst versorgen zu können. Steinbock-Frauen reizen vor allem leitende, verantwortungsvolle Positionen mit Ansehen und Ruhm. Ihr erklärtes Ziel ist nicht selten eine eigene Firma oder eine Karriere als Politiker. Ihr angeborener Fleiß und ihre Geduld machen sie auch zu guten Beamtinnen oder Lehrerinnen. Sie sind auch ideale Mütter, die ihren Kindern viel Sicherheit und Geborgenheit geben. Sie sollten jedoch nicht zu ängstlich sein, ihre Kinder könnten sonst unsicher und unselbstständig werden.
In der Mode können Steinbock-Frauen gut dunkle, erdige Töne tragen. Dunkelbraun, schwarz, grau und dunkelgrün wirken an ihnen besonders schön. Ganz besonders gut steht ihnen der Landhausstil, der mit kleinen Trachtenelementen verspielte Nuancen einbringt. An Düften stehen ihnen besonders gut Chypre-Düfte, die ihnen Frische verleihen.



Der Steinbock als Kind
Das Steinbock – Kind braucht eine geordnete, geborgene Umgebung. Grenzen und klare Tagesabläufe geben dem Kleinen Sicherheit und Orientierung. Die Kleinen sind schon früh ehrgeizig. In der Schule möchten sie von Anfang an die Besten sein und dadurch die Aufmerksamkeit des Lehrers gewinnen. Sie sind ausdauernd, fleißig und wollen sich ständig beweisen. Ihren Lehrern bringen sie Respekt und Achtung entgegen. Sie wissen schon früh, dass sie beruflich etwas leisten möchten und planen dementsprechend ihren Karriereweg. Eltern sollten ihrem Sprössling zeigen, dass sie ihn lieben, auch wenn er mal nicht erfolgreich ist. Sie sollten ihn mit viel Zuneigung und Verständnis unterstützen. Rituale, wie Gute Nachtgeschichten lieben Steinbockkinder besonders. Es gibt ihnen ein Gefühl von Aufgehoben sein und Festigkeit.



Der Steinbock als Chef/Kollege
Streng und gerecht könnte man den Steinbock als Chef nennen. Wenn da nicht seine überdimensionalen Anforderungen stehen würden. Das, was er von sich verlangt, verlangt er auch von anderen. Vor allem Tugenden wie, Fleiß, Ehrgeiz, und Pflichtgefühl finden seine Anerkennung. Mit Genialität und Kreativität kann er weniger gut umgehen. Er ist aber ein Chef, der sich um seine Angestellten kümmert, der sie zu Fortbildungen ermuntert und ihnen Aufstiegschancen ermöglicht. Findet er aber ein „Faultier“ unter seinen Mitarbeitern, findet dieser schnell den Ausgang.

Als Kollege ist der Steinbock eher zurückhaltend und vorsichtig. Er traut nicht jedem in der Firma. So kann es eine Zeit dauern, bis er sich öffnet und einen engeren Kontakt zu ihnen bekommt. Meist hat er ein oder zwei Kollegen, mit denen er sich prima versteht, während er zu den anderen Mitarbeitern eher zurückhaltend und unverbindlich ist. Hat man aber einmal sein Vertrauen gewonnen, kann man sich hundertprozentig auf ihn verlassen. Auch wenn er eine größere Karriere anstrebt, würde er niemals hinterlistig oder unkollegial sein.

Sternzeichen Steinbock

Google