Waage


Die Waage allgemein
Die Waage zählt neben Zwillinge und Wassermann zu den Luftzeichen im Tierkreis. Doch anders als die lauen Lüftchen seiner Tierkreiskollegen, kommt der Waagewind unstet und böig daher. Die Waage will sich einfach nicht festlegen. Ihre Unentschlossenheit resultiert aber nicht aus Unsicherheit, sondern aus dem Gefühl, alle Möglichkeiten genau abzuwägen. So sind sie bei ihrer Partnerwahl ebenfalls sehr wählerisch und legen sich ungern fest. Hinzu kommt ihr Wunsch, es allen recht machen zu wollen, um dadurch zu mehr Harmonie und Gerechtigkeit beizutragen. Man muss also etwas Geduld mit diesem Zeichen aufbringen. Hat man sich einmal auf eine Waage eingestellt, erwartet einen ein guter Freund, ein liebenswerter Gastgeber, ein belesener, kulturinteressierter Bekannter. Die Waage ist immer freundlich und liebenswert. Er erweist bei seiner Wohnungseinrichtung ebenso viel Geschmack, wie bei seiner Kleidung. Die Waage ist dem Planet Venus zugeordnet und daher Liebhaber von allem Schönen und Sinnlichen. Sie hat einen besonderen Sinn für Formen und Farben und natürlich für die Liebe. Allerdings ist sie eher die Erfinderin der Affäre, denn der Ehe. Als Luftzeichen brauchen sie die Abwechslung. Man trifft Waagen meist in Berufen, in denen Ästhetik eine große Rolle spielt oder in Berufen, in denen sie ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Sie sind  besonders geeignet als Modedesigner/in, Kosmetiker/in oder Verkäufer/ b.z.w. als Berater/in.


Der Waage-Mann
Der Waage-Mann ist äußerst gesellig und kontaktfreudig. Durch seine freundlich – charmante Art gewinnt er viele Freunde. Obwohl er nicht der Verlässlichste ist, ist er durch seine gewinnbringende Art und seinen verrückten Ideen überaus beliebt. Vor allem die Frauen schwärmen für sein gepflegtes und elegantes Äußeres sowie seinen charmanten Witz. Waagemänner haben eine überaus gewinnbringende Art, aber sie wollen auch gefallen. Das macht sie empfänglich für Komplimente und Schmeicheleien. Neben der Bewunderung brauchen sie auch die Abwechslung. Waagen flirten über alles gerne, doch meist wird nicht mehr daraus, als ein netter Abend. Sie naschen gerne von Blüte zu Blüte und möchten sich ungern festlegen. Eine Partnerschaft mit einem Waagemann erfordert Geduld und Toleranz. Sie denken mehr an ihr Vergnügen, denn an die Gefühlslage ihres Partners. Sie sind zwar keine guten Psychologen, aber dafür leidenschaftliche Liebhaber. Das liegt an der Venus, dem Herrscherplanet der Waage. Die Liebesgöttin Venus beherrscht die Sexualität, die Fruchtbarkeit und die Ästhetik. Ihr Festtag im alten Rom war der 19. August. Neben der Waage beherrscht sie auch den sinnlichen Stier.



Die Waage-Frau
Die Waage-Frau ist eine überaus gepflegte und elegante Frau, die viel Wert auf ihr Äußeres legt. Da sie meist auch eine schöne Haut und eine attraktive Figur hat, lenkt sie jede Menge Männerblicke auf sich. Aber ähnlich wie ihr männliches Pendant, lässt sie sich mit der Entscheidung Zeit. Aber was soll man machen, wenn die Auswahl so groß ist ...
Die Waagefrau ist sehr an Kultur interessiert. Man trifft sie im Theater oder auf Kunstausstellungen, wo sie mit sicherem Auftreten und Sachverstand brilliert. Viele Waagen führt ihr gestalterisches Talent in Werbeagenturen oder zum Theater. Aber auch als Hausfrau und Mutter macht sie keine schlechte Figur. Durch ihren ausgeprägten Wunsch nach Harmonie und Frieden, fällt es ihr jedoch schwer, den eigenen Kindern Grenzen aufzuzeigen. Den kleinen Süßen wird jeder Wunsch erfüllt und ein konsequentes Nein hören sie äußerst selten von ihrer Mama. Kein Wunder, dass sie schnell ihre unterhaltsame, aber leicht chaotische Mama im Griff haben. Auch in der Partnerschaft sollte sie stärker auf ihre Standpunkte und Vorstellungen beharren. Kompromisse sind nicht immer eine Ideallösung.



Die Waage als Kind
Das Waage – Kind möchte geliebt werden. Das will natürlich jedes Kind, aber die kleine Waage verwendet viel Engagement, um immer und überall beliebt zu sein. Sie brauchen viele Freunde und eine große Gemeinschaft. Da sie musisch sehr begabt sind, sollten Eltern sie mit Theatergruppen oder Musikgruppen zusammenbringen. Zeigen sie ihrem Kind, dass sie es lieben, auch wenn es Differenzen gibt, oder es eine schlechte Note nach Haus bringt. Die kleine Waage muss lernen, dass sie es nicht allen recht machen muss. Sie wird auch akzeptiert (oder noch mehr), wenn sie einen eigenen Standpunkt vertritt. Ermuntern sie es, zu sagen, was sie denkt und wünscht. Um später nicht immer den Kürzeren zu ziehen, muss das kleine Waage – Kind frühzeitig lernen seine Bedürfnisse durchzusetzen, auch auf die Gefahr hin Disharmonie zu erzeugen.



Die Waage als Chef/Kollege
Die Waage strebt nicht unbedingt eine Chefposition an. Das hat auch gute Gründe, denn in ihrem Wunsch nach Harmonie versucht sie es allen Mitarbeitern recht zu machen. Das kann zu Problemen führen. Wichtige Entscheidungen werden verschoben, klare Standpunkte werden nicht vertreten. Letzten Endes mangelt es der Waage an Führungsqualität. Umso beliebter ist die Waage als Kollege. Durch ihre Kontaktfreudigkeit und ihren Charme, findet sie schnell Kontakt zu allen Kollegen, auch wenn sie neu in der Firma ist. In ihrem Wunsch nach Harmonie, ist sie stets um ein gutes Betriebsklima bemüht. Sie sucht die Gemeinschaft und fühlt sich der Gemeinschaft verpflichtet. Weniger aus Pflichtgefühl, denn aus dem Unvermögen Spannungen und Disharmonien auszuhalten. Ihrer Flirtleidenschaft gehen Waagen leider auch im Berufsleben nach und so sind sie an manchen Spannungen nicht ganz unschuldig. Grundsätzlich möchten sie aber nicht aus dem Rahmen fallen und passen sich dem Betrieb und den Kollegen an.

Sternzeichen Waage

Google