Ihr Horoskop – Aktuell bei GOastro.de

Jahreshoroskop 2019: im Zeichen von Merkur

Die Chaldäer im Süden Mesopotamiens gehörten nicht nur zu den Begründern der Astronomie und Astrologie. Sie waren auch das erste Volk, das gewisse Himmelskörper bestimmten Jahren zuordnete – und das bereits im 7. Jahrhundert vor Christus!

Die Chaldäer kannten allerdings neben Sonne und Mond nur Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn. Die Planeten Uranus, Neptun und Pluto wurden erst in späteren Jahrhunderten entdeckt und werden in der Zuordnung bis heute nicht berücksichtigt. Diese sieben Himmelskörper wechseln einander im Jahresrhythmus stets in derselben Reihenfolge ab.

Diese Reihenfolge entspricht bei den Chaldäern allerdings nicht der astronomischen Anordnung der Himmelskörper im Sonnensystem! Auf die Sonne folgt die Venus, dann der Merkur, der Mond, der Saturn, der Jupiter und erst zum Schluss der Mars. Jeder Jahresherrscher tritt sein Amt mit dem Frühlingsbeginn und somit mit dem Anfang des Tierkreises an. Das ist auch der erste Tag des Widders, also der 21. März.

Das Jahr 2019 wird großteils vom Planeten Merkur beherrscht. Bis zum Frühlingsbeginn regiert allerdings noch die Venus. Sie übergibt erst am 21. März das Zepter an Merkur, der dann die Herrschaft über die übrigen 40 Wochen des Jahres 2019 innehat. Seine Regentschaft endet natürlich auch nicht mit dem Jahreswechsel, sondern erst mit dem nächsten Winter – also am 20. März 2020!

Liebe und Partnerschaft

In der Astrologie gilt Merkur bekanntlich als der Herrscher gleich zweier Sternzeichen: des Zwillings und der Jungfrau. Und so, wie diese beiden Tierkreiszeichen auf den ersten Blick grundverschieden erscheinen, kann sich das Merkurjahr auch ausgesprochen ambivalent auf alle Menschen auswirken.

Was unser Liebesleben betrifft, wird unsere heitere, lockere und unbeschwerte Seite gefördert, wie wir sie vom Zwilling kennen. Wir dürfen darauf hoffen, dass wir eloquenter und kommunikativer werden. Unsere gesteigerte Redegewandtheit und Kontaktfreudigkeit macht es leichter für uns, Menschen kennenzulernen. Wir drücken uns geschliffener aus und finden stets die richtigen Worte zur rechten Zeit.

Das kommt nicht nur Singles zugute, für welche die Partnersuche sicher ein wenig einfacher wird. Es profitieren auch Paare davon, weil Missverständnisse leichter ausgeräumt und Streitigkeiten leichter überwunden werden. Doch Merkur sorgt auch dafür, dass wir nicht alles zu leicht nehmen, indem er auch Eigenschaften fördert, die typisch für die Jungfrau sind. Dazu gehört vor allem das analytische Denken und ein vernünftiges Handeln, die im Jahr 2019 gefördert werden. So treffen wir in unserem Privatleben keine allzu voreiligen Entscheidungen …

Beruf und Finanzen

Da Merkur ein Symbol für die Aufnahmefähigkeit und ein Sinnbild des Intellekts ist, steht das Jahr 2019 im Zeichen des Lernens. Die Menschen gehen unter seinem Einfluss mit offeneren Augen durch die Welt. Sie sind interessierter an Neuerungen und nehmen Veränderungen bereitwilliger an. Wir wollen alles erforschen, verstehen und entsprechend umsetzen.

Für das Berufsleben wird das Merkurjahr die Menschen einerseits mit mehr Flexibilität und Mobilität ausstatten, wie man sie vom Zwilling kennt. Dank ihres aufgeweckten Verstandes wird es ihnen leichter fallen, sich an neue Arbeitsbedingungen anzupassen und das Beste daraus zu machen. Auch dürfen wir auf eine gesteigerte Kreativität und einen größeren Einfallsreichtum hoffen.

Andererseits brechen wir nichts übers Knie und überstürzen auch nichts. Wir gehen bei unseren Vorhaben durchaus systematisch vor und planen unsere Vorgangsweise strategisch. Unser logisches Handeln sollte uns auch vor unnötigen Flüchtigkeitsfehlern bewahren. Alles in allem schafft das Merkurjahr somit Bedingungen, von denen wir privat wie beruflich sehr profitieren können!