Ihr Horoskop – Aktuell bei GOastro.de

Wenn die Sonne am Montag ins Tierkreiszeichen des Wassermanns wechselt, werden die Zeiten ein wenig entspannter. Die Seriosität und Ernsthaftigkeit des Steinbocks macht der Heiterkeit und Unbeschwertheit dieses Luftzeichens Platz. Gleichzeitig sorgt Uranus, der Herrscher des Wassermanns, dafür, dass verkrustete Strukturen hinterfragt und aufgebrochen werden. Autoritäten, Hierarchien und bestehende Systeme werden infrage gestellt.

Das kann durchaus vorteilhaft werden. Indem wir Althergebrachtes nicht länger unkritisch weiterführen, sondern beseitigen, eben wir den Weg für Neuerungen und Verbesserungen. Die Kreativität des Wassermanns fördert zugleich originelle Veränderungen und Neuorientierungen. Leider kann das bei manchen so weit gehen, dass sie alles anzweifeln und sogar eine funktionierende Ordnung infrage stellen …

Strukturen aufbrechen

Am Dienstag ändern sich die Bedingungen dann doch spürbar, denn ein Mond-Neptun-Quadrat erreicht seinen Höhepunkt. Dieser Aspekt sorgt dafür, dass unsere Vorstellungen unrealistischer werden und wir leichter Irrtümern aufsitzen. Wir lassen uns dadurch eher täuschen, betrügen und hinters Licht führen – also Vorsicht!

Positives Denken

Am Mittwoch zieht der Mond in den Steinbock weiter und bildet gleichzeitig ein Trigon mit Uranus. Das schenkt uns mehr Tatendrang und Unternehmungslust, sodass wir viel erledigen können. Ebenfalls positiv wirkt sich ein Venus-Jupiter-Winkel am Donnerstag aus, der uns zu mehr Optimismus und positivem Denken verhilft. Singles finden leichter die große Liebe und Paare rücken enger zusammen.

Am Wochenende sorgt die Position des Mondes im Steinbock gegenüber Pluto und Saturn für noch mehr Tatkraft. Wir können unglaubliche Leistungen erbringen und sogar Aufgaben bewältigen und Vorhaben realisieren, die uns sonst Schwierigkeiten bereiten. Dafür ist dann am Sonntag Entspannung angesagt …