Ihr Horoskop – Aktuell bei GOastro.de
Chinesisches Jahreshoroskop 2019

Chinesisches Horoskop 2019

Am 5. Februar beginnt im chinesischen Kalender ein neues Jahr: Hier erfahren Sie, was die Herrschaft des Erd-Schweins für uns bringen wird!

Mit lautem Getöse, funkelnden Feuerwerken und eindrucksvollen Löwentänzen feiert man in Asien am 5. Februar 2019 das chinesische Neujahr. Dieser Jahresbeginn fällt im traditionellen Kalender des Reichs der Mitte ja niemals auf den 1. Januar, sondern stets auf den zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende.

Dieser Kalender geht auf eine alte Legende zurück. Buddha soll alle Tiere zu einem Fest eingeladen haben, doch angeblich leisteten nur zwölf Tiere seiner Einladung Folge. Buddha war enttäuscht darüber, belohnte aber die zwölf erschienenen Tiere mit der Patenschaft über je ein Jahr. Seither verleihen diese Tiere abwechselnd jeweils einem Jahr ihre Charakterzüge. Nach traditioneller Zeitrechnung beginnt am 5. Februar 2019 das Jahr 4717. Es wird von Erd-Schwein regiert und endet am 24. Januar 2020.

Die zwölf Tiere bestimmen nicht nur den chinesischen Kalender, sondern verkörpern auch die zwölf Sternzeichen des chinesischen Horoskops. Im Gegensatz zur westlichen Astrologie beherrschen sie aber nicht einen Monat, sondern ein volles Jahr. Statt der bei uns üblichen vier Elemente gibt es im chinesischen Horoskop fünf: Feuer, Metall, Holz, Erde und Wasser. Diese Elemente sind keinen bestimmten Tierkreiszeichen zugeordnet, sondern wechseln einander in einem zweijährlichen Rhythmus ab. Sie verstärken die typischen Eigenschaften eines Sternzeichens oder schwächen sie ab.

Das Sternzeichen des Schweins

Das Schwein ist das zwölfte und letzte Sternzeichen im chinesischen Horoskop. Legendär ist seine schier grenzenlose Gutmütigkeit, die es auch ausgesprochen liebenswert macht. Das vertrauensselige Tierkreiszeichen ist völlig frei von Hintergedanken und nimmt immer nur das Beste von den Menschen an. Genau aus diesem Grund wird es leicht zum Opfer von Täuschungen und Betrügereien. Zum Glück nimmt es solche Vorfälle nicht sonderlich tragisch und ist auch nicht nachtragend.

Wirklich böse wird das gutmütige Schwein nur, wenn man es auf rüde Weise beleidigt. Dann kann es ganz schön in Rage geraten und versteht es auch, sich zu wehren. Ansonsten handelt es sich hier um freundliche und friedfertige Wesen, die niemandem Leid zufügen würden. Das liegt auch daran, dass sie am liebsten ihre Ruhe haben. Sie wissen ein gemütliches und stressfreies Leben ebenso zu schätzen wie die angenehmen Seiten des Daseins. Dazu gehören nicht zuletzt auch gutes Essen und Trinken in geselliger Runde.

Da das Schwein sehr tolerant ist und ein großes Herz hat, verfügt es zumeist auch über einen großen Freundeskreis. Dort weiß man seinen Humor, seine Aufmerksamkeit und seine Hilfsbereitschaft zu schätzen. Auch, wenn das Schwein ein wenig behäbig wirkt, ist es sehr interessiert und wissbegierig. So ist es nicht nur belesen, sondern oft auch erstaunlich gebildet und redegewandt.

Das Element Erde

In diesem Jahr wird dem Jahresregenten das Element Erde zugeordnet. Dieses bewirkt, dass ein Tierkreiszeichen mit beiden Beinen fester am Boden steht als sonst. Es fördert Logik, Vernunft und praktisches Denken. Man orientiert sich eher an Fakten als an Vermutungen oder Gefühlen. Daher macht man sich weniger Illusionen, hat aber dafür auch eine weniger stark ausgeprägte Fantasie. Man neigt zu traditionelleren Werten sowie konservativeren Einstellungen und steht Neuem kritischer gegenüber.

Beim Schwein bewirkt das Element Erde besonders, dass es auf beruflicher Ebene mehr Ehrgeiz und Durchhaltevermögen an den Tag legt. Es verfolgt mit viel Geduld und Beharrlichkeit seine Ziele. Dabei erweist es sich als zäher als jene Artgenossen, die unter dem Einfluss eines anderen Elements stehen. Und es zeigt nicht nur Willensstärke, sondern geht auch sehr klug, besonnen und kalkuliert vor.

In der zwischenmenschlichen Interaktion sorgt das Element Erde ebenfalls für mehr analytisches und strategisches Denken. Das Erd-Schwein ist nicht ganz so naiv wie seine Artgenossen und verliebt sich auch nicht so schnell. Vielmehr nimmt es etwaige Kandidaten und Kandidatinnen erst einmal unter die Lupe und prüft diese auf Herz und Nieren. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, das auch das Erd-Schwein ein wirklich herzlicher und harmoniebedürftiger Charakter ist.

Karriere im Jahr des Schweins

Der aktuelle Jahresherrscher wird dafür sorgen, dass wir fleißiger und arbeitsamer sind als sonst. Dies kommt allerdings vor allem unselbstständig Erwerbstätigen zugute. Unternehmer und Freiberufler werden zwar auch emsiger sein sich durch ein eingeschränktes Konkurrenzdenken allerdings wohl nicht so gut behaupten können.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass wir im Jahr des Erd-Schweines auf beruflicher Ebene mehr Wert auf Stabilität und Harmonie legen. Eine steile Karriere und ein höheres Einkommen sind uns nicht so wichtig wie ein gutes Betriebsklima und ein gutes Einvernehmen mit Kollegen und Vorgesetzten. Damit kommt dem Teamplay und der Kooperationsbereitschaft weit mehr Bedeutung zu als irgendeiner Ellbogentechnik …

Im Geschäftsleben müssen wir in diesem Jahr allerdings aufpassen, dass wir nicht zu naiv und vertrauensselig sind. Gerade im Jahr des Erd-Schweines gilt es, bei allzu attraktiven Angeboten argwöhnisch zu werden! Und natürlich sollten wir auch weiterhin das Kleingedruckte in Verträgen besonders genau lesen!

Liebe im Jahr des Schweins

Im Jahr des Erd-Schweines werden die Menschen etwas geselliger und kommunikativer sein als sonst. Das erleichtert es ihnen, Bekanntschaften zu schließen und potenzielle Partner oder Partnerinnen kennenzulernen. Wir dürfen auch durchaus auf ein sinnlicheres Liebesleben hoffen, denn wir genießen den Sex ebenso wie Speis’ und Trank!

Seitensprünge werden dennoch selten vorkommen! Das Sternzeichen Schwein fördert zwar auch unseren Hang zu überschwänglichen Gefühlen, aber dank des Elements Erde lassen wir uns nicht so leicht auf ein Techtelmechtel ein wie sonst. Flüchtige Abenteuer und kurzlebige Flirts werden daher die Ausnahme sein, denn ernsthafte Beziehungen stehen im Vordergrund.

Auch werden wir uns nicht so leichtfertig von Partnern oder Partnerinnen trennen. Im Gegenteil: Wir legen gesteigerten Wert darauf, dass es den Menschen, die uns am Herzen liegen, gut geht. Wir nehmen mehr Rücksicht auf unsere Lieben und sind bereit, mehr für deren Wohlergehen zu tun. Und da die Familie einen höheren Stellenwert bekommt, wird sich bei vielen Menschen ein Kinderwunsch verstärkt bemerkbar machen …